Home

Verein

Die Vereinsmeisterschaften des TC "Schmücke" e.V.


Zurück zur Übersicht

04.10.2020

Vereinsmeisterschaft 2020 beim TC "Schmücke" e.V. in Oberheldrungen

Aufgrund der Corona- Einschränkungen mussten die Vereinsmeisterschaften in Oberheldrungen verlegt werden. An diesem Wochenende war es dann soweit. Sämtliche Vorrundenspiele waren während der letzten Wochen ausgespielt worden. Turnierleiter Dietmar Klube hatte einen gewaltigen Plan ausgeklügelt und mit neugierigen Blicken wurden die neuen Ergebnisse und mögliche Gegner für kommende Matches verfolgt. Verlierer eines Spiels rutschten in die B- Runde, um dort die Möglichkeit auf den 3. Platz zu erkämpfen. Auch die Kinder absolvierten in zwei Altersklassen ihre Vorrunden während ihrer Trainingseinheiten. Insgesamt beteiligten sich 32 Spielerinnen und Spieler am Kampf um die Titel. Unter den kritischen Blicken zahlreicher Zuschauer durften dann zunächst die Kinder zeigen, was sie inzwischen gelernt hatten. Und da waren tolle Ballwechsel und ehrgeizige Kämpfe zu beobachten. Verlieren möchte schließlich niemand. Aber, es kann eben immer nur einen Sieger geben. Bei den Kindern U 10 schaffte das in diesem Jahr Charlotte Rothe. Sie besiegte in einem ganz engen Endspiel Anton Straub. Platz 3 ging an Leonie Lütz. In der U 16 lieferten sich die Schwestern Eva und Hannah Röse ein Kopf an Kopf Rennen um den 3. Platz. Spannend bis zum Ende, aber Hannah schaffte es, ihre kleine Schwester vom Podestplatz zu verdrängen. Ein besonders hart umkämpftes Spiel mit sehenswerten Ballwechseln fand zeitgleich auf Platz 1 statt. Charlotte Hundt und Wilhelm Zeiße trafen aufeinander und schenkten sich nichts. Mit einer tollen Technik, laufstark und cleverem Köpfchen versuchte jeder der beiden, den anderen zu bezwingen. Am Ende konnte Wilhelm seinen ersten Vereinsmeisterpokal empfangen.
Nun waren die Damen an der Reihe. Ellen Wetzel konnte sich im Kampf um den 3. Platz gegen Katharina Althof durchsetzen und sich so die Bronzemedaille sichern. Bei den beiden Finalistinnen Christin Leistner und Carolin Rothe lagen die Nerven blank. Beide in Bestform, trotzdem sehr nervös. Der 1. Satz ging mit einem 6:0 recht klar an Carolin, während der 2. Satz dann spannend und mit vielen hart umkämpften Bällen die Zuschauer faszinierte. Doch auch hier konnte Carolin überzeugen und sie sicherte sich den Titel mit einem 6: 4.
Die Herren hatten in einem 16er Feld ihre Favoriten ermittelt. Ralf Fiebig, der eigentlich große Chancen auf den Titel hatte, scheiterte im Halbfinale am Titelverteidiger Markus Deppe und konnte so nur noch um den 3. Platz kämpfen. Hier stand er Leon Höhne gegenüber. Leon zeigte sich in bemerkenswerter Form und machte es seinem Gegenüber nicht leicht. Trotzdem konnte sich Ralf am Ende durchsetzen. Volker Rothe hatte Glück, denn sein Halbfinalspiel gegen den geheimen Titelanwärter Andreas Kuhn musste krankheitsbedingt abgesagt werden. So stand er nun vor der Herausforderung, gegen Markus anzukämpfen. Markus Deppes Vorhand, die Laufstärke und seine Athletik sind bekannt. Schwer, ein probates Mittel gegen ihn zu finden. Doch Volker spielte beherzt auf und setzte seinen Gegner enorm unter Druck. Ein beeindruckendes Match auf beiden Seiten. Der 1. Satz ging mit 6: 4 an Volker und Markus, der als klare Favorit ins Spiel ging, grübelte. Im 2. Satz lag Volker 4: 1 vorn und erste Hoffnungen auf das eigentlich Unmögliche kamen auf. Doch der letzte Punkt entscheidet beim Tennis. Markus kämpfte sich Punkt um Punkt heran und holte sich diesen Satz mit 7: 5. Der Champions- Tiebreak musste entscheiden. Bei Volker zeigten sich erste körperliche Schwächen und Markus nutzte seine Chancen – 10:6. Vereinsmeister 2020 wurde erneut Markus Deppe.
Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und Dank allen Teilnehmern und Unterstützern für diesen super gelungenen Höhepunkt der Saison.



Zurück zur Übersicht