Home

Verein

Schmücke Cup


Zurück zur Übersicht

08.08.2017

Schmücke Cup 2017

Bereits zum 11. Mal wurde am vergangenen Samstag der Schmücke Cup ausgetragen. „Unser Turnier ist weiterhin sehr beliebt, nicht nur bei unseren Mitgliedern sondern auch bei unseren Gästen aus befreundeten Vereinen.“ , so Dietmar Klube, Vorsitzender des TC „Schmücke“ Oberheldrungen.
Aufgrund terminlicher Überschneidungen konnten nur jeweils 5 Herren-Doppel und 5 Mixed-Doppel um die begehrten Pokale kämpfen. Das wiederum hatte den Vorteil, dass jeder gegen jeden spielen konnte und ein direkter Vergleich gegeben war. Pünktlich um 10 Uhr begann der Wettkampf.
Gespielt wurde jeweils 40 Minuten. Die gewonnenen Spiele waren bei der Endabrechnung bei Gleichstand ausschlaggebend. Also galt es nicht nur, einfach zu gewinnen, sondern auch so viele Spiele wie möglich einzufahren.
In der Mixed-Konkurrenz zeigte sich schnell, dass die gemeldeten Doppel von der Spielstärke nicht weit auseinander lagen und es entwickelten sich tolle Spiele auf hohem Niveau. Die Paarung Ellen Wetzel, TC Oberheldrungen und Ralf Fiebig, TC Roßleben wollten ihren Titel vom letzten Jahr natürlich verteidigen. Doch die Konkurrenz musste erst einmal geschlagen werden. Im Laufe des Turniers, in denen die einzelnen Matches äußerst spannend verliefen, boten Volker Rothe und Tochter Carolin eine überzeugende Leistung. Kein Spiel wurde verloren. Und der Siegerpokal konnte wieder einmal in Oberheldrungen bleiben. Die Plätze 2 und 3 waren hart umkämpft. Mit jeweils einem verlorenen Match mussten die gewonnenen Einzelspiele entscheiden. Ellen und Ralf konnten sich somit über den 2. Platz freuen und Christin Leistner und Sascha Klube vom TC Schmücke landeten auf Platz 3 gefolgt von einem weiteren Oberheldrunger Team( Petra und Dietmar Klube) und dem Paar aus Friemar( Ilona und Uwe Kaiser).
Bei den Herren Doppeln ließen sich die Brüder Michael und Matthias Kämmerer vom TC Sondershausen durch nichts und niemanden beeindrucken. In keinem der Spiele hatten ihre Gegner auch nur den Hauch einer Chance. Mit dieser überzeugenden Leistung freuten sie sich deshalb auch berechtigt über ihren ersten Pokalsieg in Oberheldrungen. Den zweiten Platz konnten Rainer Kuhn und Jörg Weber- Knoche für sich verbuchen. Obwohl R. Kuhn verletzungsbedingt nicht komplett bis zum Ende spielen konnte, reichten die gewonnenen Spiele für die Silbermedaille. Bei den drei folgenden Paarungen mussten aufgrund des Gleichstandes wieder die gewonnenen Spiele entscheiden. Jörg Handtke und Axel Kunze aus Rossleben freuten sich deshalb über den 3. Platz. Es folgten Michael Pötzschke und Steffen Beidukat und das Schlusslicht Markus Mendler und Leon Höhne, die leider überhaupt nicht ins Spielen kamen (beide aus Oberheldrungen).
Nichts desto trotz standen wie in jedem Jahr auch die gute Unterhaltung, Spiel und Spaß im Mittelpunkt. Für die Verpflegung war ausreichend gesorgt und der Turnierleiter Klube jonglierte auch mit der kurzen Regenunterbrechung die Veranstaltung gewohnt sicher ins Ziel. Vielen Dank allen Beteiligten und Gästen. Bis zum nächsten Jahr!



Zurück zur Übersicht