Home

Verein

Schmücke Cup


Zurück zur Übersicht

08.08.2016

10. Schmücke- Cup

Das nächste Highlight im Jubiläumsjahr des TC „Schmücke“ in Oberheldrungen stand an. Nach den Feierlichkeiten anlässlich des 20. Geburtstages fand am vergangenen Wochenende das Turnier um den begehrten „Schmücke-Cup“ statt, zum 10. Mal inzwischen.
Altbekannte aber auch einige neue Gesichter fanden sich pünktlich 9.00 Uhr auf der Anlage „Hinter dem Gebinde“ in Oberheldrungen ein. Das Spielerfeld ist begrenzt, deshalb muss man sich zeitig, am besten bereits im Vorjahr, zu diesem Turnier anmelden. So standen sich insgesamt 32 Spieler, jeweils in 8 Teams im Herren Doppel und im Mixed aus Sondershausen, Bad Frankenhausen, Schönfeld, Friemar, Roßleben, Erfurt und Oberheldrungen gegenüber.
Der Turnierleiter Dietmar Klube hatte sich für einen neuen Modus entschieden, was bei allen Spielern auf Zuspruch stieß. Auf 35 Minuten begrenzt wurde im Doppel- KO- System Breaktennis gespielt. Das heißt, selbst wenn man ein Spiel verloren hatte, konnte man es über eine Hoffnungsrunde immer noch ins Finale schaffen. Auf diese Weise vergrößerten sich die Chancen für alle und jedes Team hatte mindestens drei Matches zu spielen. Eine tolle Sache und jeder witterte für sich eine Chance auf den begehrten Pokal. Und verschenkt wurde auch an diesem Tag nichts. Auf den Plätzen wurde dann entsprechend der Auslosungen abwechselnd Herren Doppel bzw. Mixed gespielt. Über den gesamten Tag hinweg verkleinerte sich auf diese Weise das Spielerfeld, so dass ab 17. 00 Uhr die Teams für die Halbfinals feststanden.
Im Mixed hatten sich Christin Leistner / Sascha Klube ( Oberheldrungen) gegen Andrea Roth/ Matthias Roth(Friemar) qualifiziert. In einem spannenden Match zeigte vor allem Christin ein Super- Tennis und mit einem 6: 3 stand das Oberheldrunger Team im Finale. Das Paar aus Friemar rutschte in die Hoffnungsrunde und traf dort auf die heimlichen Favoriten Ellen Wetzel/ Ralf Fiebig (Schönfeld/ Roßleben). Vor fünf Jahren hatten sie sich den Pokal schon einmal erkämpft und in jedem der folgenden Jahre waren sie kurz davor. Der Wille, der Ehrgeiz war permanent spürbar. Und von Spiel zu Spiel wuchs beider Selbstbewusstsein. Knapp gewonnen gegen Roth/ Roth( Platz 3) und verdient und überzeugend gegen Leistner/ Klube im Finale: Pokalgewinner 2016 sind Ellen Wetzel und Ralf Fiebig!
Im Herren Doppel ging es genauso spannend zu. Auch hier kamen die Sieger über die Hoffnungsrunde. Dietmar Klube/ Volker Rothe (Oberheldrungen) besiegten Silvio Höhne/ Jörg Weber- Knoche (3) und gelangten dadurch ins Finale gegen die Sieger der Hauptrunde Rainer Kuhn/ Andreas Kuhn ( Oberheldrungen). Vater und Sohn standen erstmals gemeinsam in einem Turnier auf dem Platz und zeigten ihre Klasse. Klube/ Rothe hatten zuvor gegen die beiden verloren und standen sich nun zum zweiten Mal gegenüber. Und dass es hier um “alles oder nichts“ ging, spürten auch die zahlreichen Zuschauer. Ein spannendes Match auf hohem Niveau, bei dem am Ende jeder den Sieg verdient hätte. Doch Klube/ Rothe hatten das glücklichere Händchen und sicherten sich erstmals gemeinsam den Pokal.
Was für ein spannender und unterhaltsamer Turnierverlauf!
Wem das noch nicht genug war, der konnte die Pausen zwischen den einzelnen Matches vielseitig nutzen. Einerseits hatten die Oberheldrunger wieder einiges an Speisen und Getränken zur Stärkung zu bieten. Andererseits lockte der neue Beach- Tennisplatz und weckte die Neugier bei vielen Angereisten. Zum Glück ist das Tennisnetz höhenverstellbar- und wenn der Andrang zu groß war, konnte einfach auf Beach- Volleyball- Höhe verändert werden. Für Spaß und gute Unterhaltung war also stets gesorgt.
Kein Wunder also, dass nach der Siegerehrung die ersten Anmeldungen fürs kommende Jahr entgegen genommen wurden.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, den zahlreichen Gästen und den Verantwortlichen für diese gelungene Veranstaltung!



Zurück zur Übersicht